21.12.2022
Tarifanpassung der VVR

Tarifanpassung der VVR zum 01.01.2023

Die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen nimmt zum 01.01.2023 eine Anpassung der Fahrpreise vor. Die Anhebung über das gesamte Fahrscheinsortiment beträgt durchschnittlich 10%.

 „Nach einer moderaten Erhöhung zum 01.01.2021 konnten die Fahrpreise in den vergangenen zwei Jahren stabil gehalten werden. Die Tarifanpassung ab 2023 erfolgt in schwierigen Zeiten für den ÖPNV und unsere Fahrgäste“, weiß VVR-Geschäftsführer Ulrich Sehl. „Dennoch ist dieser Schritt aufgrund der hohen und stetig steigenden Betriebskosten (v.a. für Personal und Energie/ Kraftstoffe) zwingend notwendig, um das bestehende Leistungsangebot aufrecht erhalten zu können.   Neben diesem Finanzierungsbeitrag der NutzerInnen und der Mittel des kommunalen Aufgabenträgers für den ÖPNV, dem Landkreis, sind jedoch weitere finanzielle Beteiligungen von Bund und Ländern zur grundsätzlichen Sicherung und den weiteren Ausbau des ÖPNV-Angebots erforderlich“, verdeutlicht der Geschäftsführer die prekäre Situation der Finanzierung des ÖPNV.

Von der Tarifmaßnahme ausgenommen ist das HiddenseeTicket (eine Kombi-Tageskarte für Bus & Schiff nach Hiddensee), die Schülerfreizeitkarte und die Tickets für Fahrräder bzw. E-Bikes.

Eine wesentliche Neuerung ist die grundsätzliche fahrpreislose Mitnahme von Kindern unter 6 Jahren. Damit muß auch bei größeren Gruppen zukünftig nicht ab dem 5.Kind < 6Jahre ein Fahrschein gelöst werden.

Andere Neuerungen sind in den Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen zu finden. Die Mitnahme von Klapprädern ist nun ebenfalls geregelt, die Verantwortlichkeit bei der Mitnahme von Hunden wurde präzisiert.

Ebenfalls neu ist die Tageskarte Binz-Prora Erw. 4,90 € / ermäßigt 3,50 €, sie kann am Gültigkeitstag für beliebig viele Fahrten in der Wabe 220 (Binz-Prora) genutzt werden.

Die zunächst bis zum 31.12.2022 vertraglich befristete Regelung zum „Fahrpreisloser ÖPNV Südliche Boddenkette“ wird auch in 2023 fortgesetzt. Damit können Besitzer einer Kurkarte der Gemeinden Saal, Fuhlendorf und Pruchten während der Gültigkeitsdauer ihrer Kurkarte alle Busse der VVR innerhalb der Tarifwaben 301 Ribnitz / 302 Damgarten / 321 Dechowshof / 322 Saal / 323 Hermannshof / 324 Michaelsdorf / 325 Fuhlendorf / 330 Barth / 331 Bresewitz-Pruchten / 315 Zingst fahrpreislos nutzen.

Ebenso konnte eine Verlängerung für den „Fahrpreisloser ÖPNV Gemeinde Breege“ bis zum Jahresende 2023 vereinbart werden, so dass deren Kurkarteninhaber auch weiterhin mit der VVR einen fahrpreislosen Ausflug zum Kap Arkona oder nach Sassnitz machen können.

Bereits im Dezember 2022 gekaufte Wochen- und Monatskarten, deren Gültigkeit bis in den Januar 2023 reichen, werden anerkannt. Andere bereits erworbene Tickets sind bis zu deren einmaliger Entwertung gültig, längstens jedoch bis zum 30.06.2023.

Eine komplette Übersicht über alle neuen Preise und die aktualisierten Tarif-bestimmungen finden Sie auf der Website der VVR: www.vvr-bus.de




Kontakt

Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR)

Zum Rauhen Berg 1, 18507 Grimmen

E-Mail: info@vvr-bus.de

Telefon: (038326) 600 800

Fax: (038326) 600 419

Betriebshof Bergen

Tilzower Weg 33

18528 Bergen auf Rügen

Fax: (038326) 600 149

Betriebshof Ribnitz-Damgarten

Am Nettelrade 5

18311 Ribnitz-Damgarten

Fax: (038326) 600 349

Betriebshof Stralsund

Am Umspannwerk 13

18437 Stralsund

Fax: (038326) 600 249